Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

Human Solutions hat Dr. Markus Merk mit dem 3D-Bodyscanner gescannt

Der bekannte Fußball-Schiedsrichter war am 6. Juni im Firmensitz in Kaiserslautern zu Gast. Digitale Erfassung bildet Grundlage für neuartigen Fanartikel Minimen

07.06.2005

Die Human Solutions GmbH hat am 6. Juni Dr. Markus Merk im PRE-Park Kaiserslautern begrüßen dürfen: Der renommierte Fußball-Schiedsrichter, der auch bei der Weltmeisterschaft 2006 als Unparteiischer fungieren wird, wurde mit dem 3D-Bodyscanner gescannt.

Aus den so gewonnenen Daten soll ein neuartiges Produkt für Fußball-Fans und Sammler entstehen: die Minimen. Dabei handelt es sich um lebensechte Figuren im Maßstab von 1:20, die in limitierter Auflage aufwendig aus Kunststoff gefertigt werden. Neben Markus Merk wird die komplette deutsche Nationalmannschaft in Miniatur nachgebildet. Die Idee stammt von der Scanation GmbH, die die Minimen auch vertreiben wird. Human Solutions stellt Hardware und das technologische Know-how für die technische Abwicklung vom Scannen bis hin zur Datenübermittlung an die Fertigungsbetriebe bereit.



Dr. Markus Merk, im Hauptberuf Zahnarzt in Kaiserslautern, ist mit zwei verschiedenen Geräten vermessen worden: Zunächst wurde nur sein Kopf von einem Laserstrahl abgetastet, um ein detailliertes Porträt zu erhalten. Danach hat ein Ganzkörper-Scanner ein vollständiges 3D-Abbild des Schiedsrichters in seinem Sportdress erzeugt.

Fashion Magazin

fashion – Das Magazin für Technologie in der Bekleidungsindustrie

fashion 04

  • Ausgereift
    Entwickeln, abstimmen, optimieren – 3D zahlt sich aus.
  • Innovationskurs
    Schnittdaten in der Fashion Cloud – so geht’s.
  • Best Practice
    Das macht die Branche mit den neuen Fashion-Technologien.

 Jetzt bestellen

 Online lesen