Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

Schneiders entscheidet sich für PLM GoLive von Assyst

Neuer Kunde in Österreich

11.10.2011

Die Schneiders Bekleidungsgesellschaft m.b.H. aus Salzburg wird in Zukunft mit PLM GoLive, dem neuen PLM-System (Product Life Cycle Managment) von Assyst, arbeiten.

Überzeugen konnte das System mit seiner integrierten Workflow-Funktion, durch die Schneiders die Prozesse bei der Prototypenentwicklung, Musterverdopplung und Produktionsvorbereitung vereinheitlichen und verbessern kann. Darüber hinaus soll das System die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Standorte untereinander verbessern und optimieren. „PLM GoLive spiegelt unseren Produktionsprozess wieder. Entscheidend war für uns die direkte Anbindung an unser CAD- und ERP-System, damit sich auch die Arbeitsabläufe in der Schnittkonstruktion in Echtzeit nachvollziehen und in den Gesamtprozess einbinden lassen“, so Matthias Melitzer, Technischer Leiter bei Schneiders.  

Schneiders entwickelt hochwertige Damen- und Herrenmode. Für einen weltweiten Kundenkreis werden Kollektionen für vier Marken entwickelt.

Die Funktionalitäten von PLM GoLive basieren auf einem Referenzprozess, der die Produktentwicklung der Bekleidungsbranche vom Kollektionsrahmenplan bis zur Übergabe an die Produktion vollständig abdeckt. Nach Installation und Schulung ist das System also sofort einsatzbereit. Trotzdem kann PLM GoLive auch an die Situation im eigenen Unternehmen angepasst werden.

  

Fashion Magazin

fashion – Das Magazin für Technologie in der Bekleidungsindustrie

fashion 04

  • Ausgereift
    Entwickeln, abstimmen, optimieren – 3D zahlt sich aus.
  • Innovationskurs
    Schnittdaten in der Fashion Cloud – so geht’s.
  • Best Practice
    Das macht die Branche mit den neuen Fashion-Technologien.

 Jetzt bestellen

 Online lesen