Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

Neue Maße braucht das Land

Reihenmessung „SizeGERMANY“ soll Passform von Bekleidung verbessern – berührungslose Vermessung mit 3D-Bodyscanner

Bönnigheim/Kaiserslautern (hm) Was tun, wenn beim Kleiderkauf die Hose wieder spannt und einem in der Umkleidekabine das eigene Spiegelbild verzweifelt im Hochwasser- oder Gespenster-Look entgegenblickt? Ganz einfach – sich an der Reihenmessung „SizeGERMANY“ beteiligen, in deren Verlauf ab 1. Juli 2007 an mindestens zehn Standorten deutschlandweit rund 12.000 Männer, Frauen und Kinder vermessen werden. Als erste Mess-Stationen sind die Firma Human Solutions in Kaiserslautern sowie Schloss Hohenstein, der Firmensitz der Hohensteiner Institute bei Stuttgart, geplant. Den Startschuss für die Reihenmessung in Kaiserslautern gibt am 3. Juli die amtierende „Miss Deutschland“, während die Messstation in Hohenstein am 23. Juli in Anwesenheit des Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Spitzenturners Eberhard Gienger eingeweiht wird. Weitere Standorte finden Sie in den nächsten Monaten immer aktuell unter http://www.sizegermany.de sowie in der Tagespresse.

Die Körperproportionen der deutschen Bevölkerung haben sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verändert – wir sind im Durchschnitt heute größer und kräftiger als unsere Eltern und Großeltern. Die Folge: immer mehr Menschen haben Schwierigkeiten, im Handel Bekleidung mit optimaler Passform zu finden. Die Lösung: eine repräsentative Erfassung der aktuellen Körpermaße, wie sie vom Forschungszentrum Hohensteiner Institute und der Human Solutions GmbH mit Unterstützung von Bekleidungsindustrie und Handel nun gemeinsam im „SizeGERMANY“-Projekt in Angriff genommen wird.

Auf Grundlage der gesammelten Daten werden dann bis Ende 2008 neue Körpermaßstatistiken und Marktanteile erarbeitet, die es den Bekleidungsherstellern ermöglichen, ihre Produkte den tatsächlichen Gegebenheiten anzupassen. Zusätzlich soll die Messung dazu beitragen, dass bei der geplanten Einführung eines einheitlichen europäischen Größensystems auch die deutsche Bevölkerung berücksichtigt wird. In anderen Ländern Europas (z.B. Frankreich) wurden deshalb bereits repräsentative Reihenmessungen durchgeführt.

Wer wird vermessen?

An der Reihenmessung teilnehmen können alle - Männer, Frauen und Kinder jeden Alters. Besonderer Handlungsbedarf besteht bei Männern und Knaben. Die Bekleidung für diese Personengruppen beruht auf Körpermaßen, die zuletzt in den 1960er Jahren ermittelt wurden. Die Größentabellen für Frauen und Mädchen wurden zwar in der Vergangenheit mehrmals angepasst (zuletzt 1994), doch auch hier liegen keine Körperdaten vor, die den derzeitigen Stand widerspiegeln.

Detaillierte Informationen und Terminvereinbarungen für Einzelpersonen oder Gruppen können telefonisch ab sofort unter der Nummer 49 7143 271-550 oder auf der Website http://www.sizegermany.de vorgenommen werden. Hier erfährt man auch, an welchen Standorten der Bodyscanner wie lange steht.

Wie wird vermessen?

Im Gegensatz zu früheren Reihenmessungen werden die teilnehmenden Probanden nicht mit einem Maßband vermessen, sondern mit Hilfe eines modernen 3D-Bodyscanners. Dabei tastet ein Laserstrahl die Körperoberfläche innerhalb weniger Sekunden berührungslos von Kopf bis Fuß ab. Die ermittelten Körperdaten werden anschließend an einen Rechner weitergeleitet, wo sie mittels einer speziellen Software vermessen werden. Auf diese Weise kann wesentlich schneller und für die Testpersonen angenehmer gemessen werden, und es lassen sich deutlich mehr Einzelmaße erfassen als von Hand.

Der Scanvorgang wird in stehender und sitzender Haltung durchgeführt und erfolgt in eng anliegender Unterwäsche, um möglichst genaue Messergebnisse zu erhalten. Die Personen werden dabei anonym und in entspannter Atmosphäre vermessen. Im Anschluss an die Messung werden die Teilnehmer zu einigen Aspekten befragt, die künftig den Kauf von Bekleidung und das Finden einer passformgerechten Größe erleichtern sollen. Als kleines Dankeschön können sich alle Probanden ein kleines Präsent aussuchen.

Welche Vorteile bringt mir „SizeGERMANY“?

Mit einer Beteiligung an der Reihenmessung kann jeder einzelne dazu beitragen, dass Bekleidungsindustrie und Handel aktuelle Körpermaße zur Verfügung stehen. Ohne diese Daten ist es kaum möglich, Bekleidung herzustellen, die der Vielfalt der menschlichen Körperproportionen gerecht wird und eine gute Passform aufweist. Anhand der Vermessung und Befragung erhält jeder Proband darüber hinaus eine individuelle Beratung zur eigenen Konfektionsgröße, die hilft, sich beim Kauf von Bekleidung besser zurecht zu finden.

 Pressekontakt

Eva Fröhlich
Tel.: +49 (0)631 343 593 73
presse@human-solutions.com