Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

TFiSW gibt Startschuss für gemeinsames Forschen

Einladung zur Veranstaltung der Textil- und Fashioninitiative Südwest (TFiSW) bei Human Solutions

Die Textil- und Fashioninitiative Südwest lädt zur Veranstaltung „Gemeinsame Forschung & Entwicklung: Ideen und Fördermöglichkeiten“ ein. Die Veranstaltung findet am 26. Februar 2015, um 14 Uhr, bei der Human Solutions GmbH, Europaallee 10, 67657 Kaiserslautern, statt.

Gemeinsame Forschungsaktivitäten anstoßen

Ziel der Veranstaltung ist es, erste konkrete Forschungsprojekte innerhalb der Ende 2014 gegründeten TFiSW zu starten. „Im Netzwerk der TFISW gibt es viele Unternehmen, die sich in ihrem Know-how ergänzen. Wir möchten ein Forum bieten, um als erste konkrete Maßnahme des Netzwerks gemeinsame Forschungsaktivitäten anzuregen“, sagt Dr. Andreas Seidl, geschäftsführender Gesellschafter der Human Solutions GmbH.

Information geboten, Kreativität gefragt

Die Teilnehmer erhalten Informationen rund um das Thema Förderung von der EuroNorm GmbH und der Hochschule Kaiserslautern. Die Firma Human Solutions stellt eigene Forschungsprojekte vor, die durch das „Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand“ (ZIM) gefördert wurden. ZIM ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitenden wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen. „Wir haben selbst bislang sehr gute Erfahrungen mit der Förderung durch ZIM gemacht und möchten andere Unternehmen zu mehr Forschung motivieren“, sagt Dr. Andreas Seidl. Außerdem erhalten die Besucher Einblicke, wie die Entwicklungen der „Industrie 4.0“ und die zunehmende Digitalisierung die Textil- und Fashionbranche beeinflussen.

Um Anmeldung wird gebeten

Alle Interessierten können sich über die Webseite der TFiSW zur Veranstaltung anmelden:

www.tfi-sw.de

Über die TFiSW

Die TFiSW wurde Ende 2014 gegründet und will Angehörige und Interessenten der Textil- und Modebranche zusammenbringen, die ihren Sitz in der Westpfalz und den angrenzenden Nachbarregionen haben. Die Initiative verfolgt das Ziel, ein Netzwerk aus Wirtschaft, Forschung und Ausbildung zur Bündelung regionaler Kompetenzen innerhalb der Branche zu knüpfen. Hierzu sollen branchenspezifische Informationen ausgetauscht, gemeinsame Anforderungen identifiziert und über mögliche Zielsetzungen und Strategien diskutiert werden.

 

Diese Meldung zum download

 Pressekontakt

Eva Fröhlich
Tel.: +49 (0)631 343 593 73
presse@human-solutions.com