Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

CAD.Assyst – Auf dem Weg zum intelligenten Schnitt

Schneller konstruieren – Flüchtigkeitsfehler vermeiden

CAD von Assyst hat sich in den vergangenen Jahren deutlich weiterentwickelt, mit dem Ziel die grundlegende Technologie zur Kollektionsentwicklung immer weiter in Richtung „intelligenter Schnitt“ auszurichten. Im Fokus der Entwicklung stehen das Konservieren von Fachwissen, die Automatisierung von Routineaufgaben sowie das Ineinandergreifen von 2D und 3D.

Um bis zu 20 Prozent schneller arbeiten – das machen die neuen Entwicklungen von CAD.Assyst möglich. Intelligente Arbeitshilfen erleichtern selbst erfahrensten Konstrukteuren den Arbeitsalltag. So sorgt eine stärkere Automatisierung mit Smart.Pattern dafür, dass sich Routineaufgaben „von selbst“ erledigen. Außerdem ist sichergestellt, dass alle Aufgaben korrekt und nach der gleichen Methode ausgeführt werden. Mit Smart.Label lassen sich einzelne Schnittelemente benennen und mit bestimmten Eigenschaften versehen. Das ist der erste Schritt in Richtung „intelligenter Schnitt“ und eine Voraussetzung für dynamische Maßtabellen. Damit wird CAD vom Konstruktionswerkzeug zum Wettbewerbsvorteil.

Neu: Smart.Texture

Das neue Cad.Assyst / Lay.Assyst visualisiert die Stofftextur in Farbe. Optimal für die Schnittteil-Positionierung und

-Abpassung, aber auch für die Dokumentation.

Neu: Smart.Filter

Smart.Filter bildet mehrere Varianten in einem Schnittteil ab. Mit Cad.Assyst kann dann die gewünschte Variante, z. B. mit Tasche, gefiltert und entlang der Prozesskette genutzt werden, also zum Legen, Plotten oder zur Ausgabe an den Cutter. Änderungen müssen nur noch in einem Schnittteil vorgenommen werden. Grundlage: die Smart.Label-Technologie.

 Geplantes Produktrelease 20.16: 3D-Grading für Topqualität im Größenlauf

Die Gradierung eines Schnitts setzt Wissen voraus – über Schnitt, Körper und ihr Zusammenspiel. In 2D eine echte Herausforderung. Die meisten Unternehmen verändern ihre Schnitte im Größenlauf deshalb nur nach festen Hausregeln. Die Innovationstechnologie 3D-Grading bietet hier deutlich mehr Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit und Wissen über die eigenen Kunden. 3D-Grading zeigt auf den ersten Blick, wie sich ein Körper in den verschiedenen Größen verändert und damit auch wie ein Schnitt für die gewünschte Passform angepasst werden muss. Erfahren Sie auf mehr auf unserem Messestand!

 

Diese Meldung zum download

 Pressekontakt

Eva Fröhlich
Tel.: +49 (0)631 343 593 73
presse@human-solutions.com