Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

Hightech fürs Museum

Die Human Solutions GmbH mit Sitz in Kaiserslautern ist weltweit führend auf dem Gebiet des Bodyscannings. Einen seiner 3D-Bodyscanner stellt das Unternehmen für die Ausstellung „(Ohne) Schlüssel und Schloss: Chancen und Risiken von Big Data“ im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern zur Verfügung. Als weiteres Exponat ist dort eine Installation der Größenfindungs-App „Bodyprofiler“ zu sehen, die Human Solutions jüngst entwickelt hat.

Human Solutions ist ein weltweiter Technologieführer, wenn es darum geht, den Menschen in die digitale Entwicklung von Produkten zu integrieren. „Wir verfügen über die größte Datenbank an menschlichen Körperscans der Welt. Der Umgang mit sensiblen Daten ist daher fester Bestandteil unseres Arbeitslebens“, sagt Dr. Andreas Seidl, geschäftsführender Gesellschafter von Human Solutions.

Human Solutions ist vielen Menschen vor allem durch seine Reihenmessung „SizeGERMANY“ bekannt. Ziel der Reihenmessung war es, Körpermaße möglichst vieler Menschen zu ermitteln und diese informationstechnologisch vor allem auf die Bedürfnisse der Bekleidungs- und der Fahrzeugindustrie aufzubereiten. Etwa, damit Kleidungsstücke gut passen oder alle Instrumente im Fahrzeug gut zu erreichen sind. „Dafür haben wir Tausende von Menschen in Unterwäsche gescannt, dabei zahlreiche Körpermaße erfasst und zusätzlich rund 120 soziodemografische Fragen gestellt“, sagt Seidl. Human Solutions hat sich selbst strenge Regeln für den Umgang mit diesen Daten auferlegt. So darf jeder Bodyscan nur nach ausdrücklicher Genehmigung gespeichert und verarbeitet werden.

Durch den Aufbau eines 3D-Bodyscanners in der Ausstellung soll gezeigt werden, wie der digitale Mensch Teil des Produktionsprozesses wird. „Besucher können sich vor Ort scannen lassen und sich selbst dreidimensional auf einem Bildschirm sehen“,  so Seidl. „Eine spannende Erfahrung, denn der Blick auf den eigenen dreidimensionalen Körper ruft ganz unterschiedliche Reaktionen hervor.“

Zu einem virtuellen Ausflug in die Zukunft des Einkaufens lädt das zweite Exponat von Human Solutions ein: Die App „Bodyprofiler“ wurde dazu entwickelt, um Kunden im Web beim Finden der richtigen Kleidergröße zu unterstützen. Mit dem Bodyprofiler kann in einem Online-Shop Kleidung virtuell anprobiert werden oder der Nutzer kann sich nur Kleidungsstücke anzeigen lassen, die tatsächlich passen.

Ohne Schlüssel und Schloss? Chancen und Risiken von Big Data, ist zu sehen vom 17.09.17 bis 18.02.18  im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern, Museumsplatz 1, 67657 Kaiserslautern, Di. 11- 20  Uhr, Mi. – So. 10 – 17 Uhr, www.mpk.de

 

Diese Meldung zum download

 Pressekontakt

Eva Fröhlich
Tel.: +49 (0)631 343 593 73
presse@human-solutions.com