Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

Individuelle Massenfertigung im Schuhfachhandel

Die tecmath AG präsentiert auf der Euroshop 2002 die weltweit erste Gesamtlösung

Düsseldorf, 23. Februar 2002 – Auf der Euroshop 2002 (23. bis 27. Februar) zeigt die tecmath AG am Stand des EHI (Halle 6, Stand E55) ShoeFit, die weltweit erste Gesamtlösung für die individuelle Massenfertigung im Schuhfachhandel. Kein Lagerrisiko, keine Abschreibungen, keine Kapitalbindung und trotzdem Service, Qualität und Kundenzufriedenheit – mit ShoeFit geht dieser Traum eines jeden Händlers in Erfüllung.

Das ShoeFit-System besteht aus einem 3D-Fußscanner in Verbindung mit einer Kollektion hochwertiger, individualisierter Herrenschuhe. Die hierfür nötige Technologie wurde von der tecmath AG aus Kaiserslautern entwickelt, die ein ähnliches System bereits mit großem Erfolg für den Bekleidungs- und Textilhandel anbietet.

Der Handel profitiert von ShoeFit

Der Schuhhandel profitiert von ShoeFit vor allem durch die Reduzierung der Lagerhaltung und die Verbesserung von Kundenzufriedenheit und -bindung: Die Technologie benötigt nur wenig Raum, dazu kommt lediglich ein Schlupfgrößensatz der Schuh-Kollektion – kostspielige Vorinvestitionen und das Lagerrisiko entfallen. Durch sein platzsparendes Konzept ist ShoeFit ideal als Shop-in-Shop-Lösung oder für kleine innovative Ladensysteme. Zusätzlich eröffnen sich dem Schuhhandel neue Distributionswege: Über die Verbindung zum Internet ist der Datenaustausch zwischen Kunden, Händlern und Herstellern jederzeit möglich. Der Kunde kann seinen optimal passenden Schuh nun nicht nur im Laden, sondern auch direkt über das World Wide Web kaufen – er gibt lediglich seine gespeicherten Fußmaße an und sucht online ein Modell aus.

Die Vermessung der Füße mittels 3D-Fußscanner

Der Schlüssel zur Kundenbindung und -zufriedenheit ist die leistungsfähige Scanner-Software von tecmath: Die Füße des Kunden werden im Schuhgeschäft berührungslos und sekundenschnell vom Fußscanner dreidimensional erfasst und exakt vermessen. Es entsteht ein digitales Abbild der Füße. Die Daten des „Digitalen Fußes“ werden gespeichert und stehen so auch später für die Auswahl optimal passender Schuhe zur Verfügung.

Die Auswahl des optimal passenden Schuhs

Auf Basis der hinterlegten Leisten- und Modelldatenbanken ermittelt ShoeFit anschließend die bestpassenden Schuhe – möglicherweise in zwei unterschiedlichen Größen, denn bei vielen Menschen sind die Füße nicht gleich groß. Der Händler kann dem Kunden so aus einem großen Spektrum seriengefertigter Modelle diejenigen empfehlen, die für seine Füße am besten passen. Der Kunde wählt nach seinem Geschmack aus.

Zur Sicherheit werden Passform und Tragekomfort mittels Probierschuhen noch einmal überprüft – dann erst gibt der Händler die Produktion in Auftrag. Drückende Schuhe gehören der Vergangenheit an.

Die Weiterleitung des Auftrags an den Hersteller

Komplettiert wird die ShoeFit-Lösung durch die Kooperation der tecmath AG mit Shoes24.com AG (www.shoes24.com). Der Logistikdienstleister und führende Internet-Schuhhändler in Deutschland gibt die vom Händlern bei ihm eintreffende Bestellung in Kommission an den jeweiligen Hersteller weiter. Innerhalb weniger Tage gehen die Schuhe entweder an den Handel oder gleich direkt an den Kunden. Die Lieferzeit kann dabei je nach Produktanforderung und Hersteller leicht variieren.

Provision für den Händler bei Schuhkauf über das Internet

Sind die Daten seiner Füße erst einmal erfasst und gespeichert worden, kann der Kunde seinen „Digitalen Fuß“ problemlos für weitere Schuhkäufe verwenden. So kann er seine Schuhe optional auch direkt über das Internet bei shoes24.com bestellen. Der ShoeFit-Händler, der die Füße des Kunden ursprünglich vermessen hat, bekommt dabei eine Provision für jeden neuen Schuhkauf, den der Kunde mit seinem „Digitalen Fuß“ tätigt. „Mit ShoeFit haben wir eine Lösung für den Schuhhandel entwickelt, von der beide Seiten – Händler und Kunden – gleichermaßen profitieren“, so Dr. Andreas Seidl, Vorstand der tecmath AG. „Unsere Technologie ermöglicht eine ideale Symbiose von Massenprodukt und Individuum. Sie wird den Schuhhandel der Zukunft stark beeinflussen.“

Die tecmath AG

Die tecmath AG integriert technische Innovationen in den Alltag und macht so das Leben interessanter, komfortabler und sicherer. Die Technologie der High-Tech-Schmiede beruht auf wegweisenden mathematischen Erkenntnissen. Auf dieser Basis entwickeln und vermarkten zwei Unternehmensbereiche

 Pressekontakt

Eva Fröhlich
Tel.: +49 (0)631 343 593 73
presse@human-solutions.com