Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

Von der virtuellen Bekleidungsprobe zur Maßanfertigung

Human Solutions präsentiert auf der IMB erstmals den „Virtuellen Spiegel“. Gemeinschaftsprojekt mit dem Bundesforschungs-Ministerium stellt aktuelle Ergebnisse vor

Kaiserslautern / Köln, 8. Mai 2003 – Auf der IMB in Köln, vom 6. bis 10. Mai 2003, präsentiert Human Solutions den Fachbesuchern seine Lösungen zur elektronischen Erfassung und Simulation des Menschen. Eine davon ist der seit 2001 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte „Virtuelle Spiegel“. Im Rahmen dieses Projekts entwickelte Human Solutions zusammen mit Partnern aus verschiedenen Fachrichtungen eine Technologie, die Maß-konfektion im Handel mit dem Potenzial des E-Commerce verbindet.

Unter Nutzung von Virtual Reality (VR)-Technologie findet eine Körpervermessung mit einem 3D-Bodyscanner statt. Aus diesen Informationen fertigt das System von Human Solutions anschließend ein digitalisiertes CAD-Modell. An dieser Computer-Figurine führt der Kunde seine virtuelle Anprobe durch. Das Besondere dabei: Die Simulation läuft realistisch, dreidimensional und in Echtzeit ab. Dadurch können die Käufer der Zukunft sofort sehen, wie der ausgewählte Stoff fällt, der maßgeschneiderte Anzug passt und die Farbe wirkt.



Virtual Reality im realen Verkaufsraum

Virtuelle Shops für Textilien und Bekleidung sind das Ziel des Vorhabens „Virtueller Spiegel“. Im realen Einzelhandel erfasst der 3D-Bodyscanner die Körperfläche des Kunden und ermittelt automatisch die dazugehörigen Körpermaße. Die Verbindung der Kundenvorgaben (Modelltyp, Farbe, Ausstattung) mit den Körperdaten stößt den virtuellen Konstruktionsvorgang an: Der Computer erstellt CAD-Modelle der gewünschten Bekleidungen, mit denen die Figurine des Kunden eingekleidet wird. Auf einem Display in Lebensgröße, dem „Virtuellen Spiegel“, kann sich der Kunde das Ergebnis von allen Seiten ansehen. Hier sind Änderungen an Passform, Ausstattung und Farbe möglich. Nach der Auswahl generiert der Computer den Auftrag für die Maßanfertigung und leitet ihn an die Produktionsstätte weiter.

Der virtuelle Shop im Internet

Die bereits eingescannten Daten aus dem Shop kann der Kunde auch für den Einkauf übers Internet nutzen: Er lädt die bereits erzeugte individuelle Figurine auf seinen eigenen Computer und beginnt mit der virtuellen Anprobe. Die grafische Darstellung wird dabei seinen Rechner-Voraussetzungen angepasst. Ist der Kunde mit der Auswahl zufrieden, gibt er über das Internet seine Bestellung auf.

Der „Virtuelle Spiegel“ eröffnet neue Perspektiven

Von dieser neuen VR-Technologie profitieren Kunden, Händler und Hersteller gleichermaßen. Anders als beim bisherigen Kleiderkauf im Internet weiß der Kunde, dass das bestellte Produkt genau seinen Vorstellungen entspricht und ihm passt. „Mit dem ‚Virtuellen Spiegel’ ist es uns gelungen, auf die Bedürfnisse des Bekleidungsmarktes einzugehen: Fehl-bestellungen und unnötige Lagerhaltungen gehen erheblich zurück“, erläutert Dr. Andreas Seidl, Geschäftsführer bei Human Solutions. „Hersteller können durch die gewonnen Kundendaten ihre Kollektionen optimal auf die tatsächlichen Bedürfnisse des Marktes abstimmen. Und das bedeutet Wettbewerbsvorteile und Kosteneinsparungen.“

Human Solutions GmbH

Die Human Solutions GmbH ist ein weltweit agierendes Software- und Systemhaus mit rund 70 Mitarbeitern an den Standorten Kaiserslautern/ Deutschland und Detroit/USA. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Hard- und Softwarelösungen für Anwendungen rund um Bodyscanning, Ergonomie und Simulation. Zu den über 300 Kunden zählen namhafte Konzerne wie DaimlerChrysler, BMW, Volkswagen, Airbus Industries sowie die Deutsche Bundeswehr, die Hohensteiner Institute und C & A Hamburg.

Der Geschäftsbereich tecmath Human Solutions spaltete sich im Oktober 2002 (rückwirkend zum 1.2.2002) von der tecmath AG, Kaiserlautern, ab und firmiert seither als eigenständige Gesellschaft.

Das Leistungsspektrum: Ergonomie, Simulation & Bodyscanning

Human Solutions bietet seit 15 Jahren Lösungen zur elektronischen Erfassung und Simulation des Menschen: Weltweit setzen über 70 Prozent aller Automobilhersteller das Menschmodell RAMSIS zur ergonomischen Berechnung von Bewegungsabläufen ein.

RETAILOR ist eine weltweit einzigartige Datenplattform, um hochwertige Herren- und Damenmaßkonfektion über den Einzelhandel zu vertreiben. Das innovative System verbindet auf einfache Weise automatische Körpervermessung mit computergestützter Produktauswahl und sofortigen Bestellversand. Der Einzelhandel kann damit Bekleidung von namhaften Herstellern nach Maß, aber ohne den Aufwand individueller Maßschneiderei, zum Preis von Konfektionsware anbieten.

Pressekontakt:

Maisberger & Partner

Thomas Hahnel

Kirchenstraße 17c-d

81675 München

Tel. 49 (0)89-41 95 99-64

Fax. 49 (0)89-41 95 99-98 64

human-solutions@maisberger.com

www.maisberger.com

 Pressekontakt

Eva Fröhlich
Tel.: +49 (0)631 343 593 73
presse@human-solutions.com