Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

Autocost hilft beim Sparen

Kostentransparenz gibt es oft erst nach dem Produktionsauftrag – oft ist es dann zu spät, um noch Einsparpotenziale auszuschöpfen. Mit Autocost, dem führenden On-Demand-Service von Assyst, lässt sich das ändern.

Autocost berechnet die Herstellungskosten inklusive Materialbedarf während und nach dem Model Freeze und optimiert Aufträge für die Vorkalkulation oder Disposition der Ware auf Basis des Größenschlüssels. Die Einsparungen beim Schnittbildlegen durch Automarker werden jetzt noch deutlich erhöht: Autocost unterstützt auftragsübergreifend beim Zusammenfassen von schnittgleichen Styles für Zutaten, wie z. B. bei Leibfutter für Karo-, Streifen- und Uniaufträge eines Sakkos. Damit ergibt sich schon vor der Produktion die notwendige Transparenz für sichere Entscheidungen. Alle Aufträge lassen sich detailliert anzeigen und zum Beispiel nach Material, Styles, Durchschnittsverbrauch oder Produktgruppen auswerten.

Das bedeutet ein erhebliches Einsparpotenzial: Der Anteil der Kosten für den Oberstoff eines Bekleidungsstückes beträgt ca. 30 Prozent bis 40 Prozent des Verkaufspreises. Bei einer Einsparung von 1 Prozent wird eine Gewinnsteigerung von bis zu 10 Prozent möglich.

 

Diese Meldung zum download

 Pressekontakt

Eva Fröhlich
Tel.: +49 (0)631 343 593 73
presse@human-solutions.com