Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

Human Solutions wächst weiter

Die Human Solutions Gruppe mit Sitz in Kaiserslautern hat im Geschäftsjahr 2015 ein Umsatzwachstum von 18 Prozent auf 26,55 Millionen Euro verzeichnet. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Abschreibungen (EBITDA) liegt bei 3,79 Millionen Euro, das sind 29 Prozent mehr als im Vorjahr.

Human Solutions ist seit 2010 kontinuierlich mit positivem Ergebnis gewachsen. Das spiegelt sich auch in der Anzahl der Mitarbeiter wieder: Inzwischen arbeiten mehr als 200 Menschen in Deutschland, Italien und den USA für die Unternehmensgruppe, davon 87 in Kaiserslautern.

Der menschliche Körper im Fokus

Der Mensch im Mittelpunkt der Produktentwicklung und -fertigung – das ist der einzigartige Ansatz der Human Solutions Gruppe. Sie bietet technologische Lösungen für die Bekleidungs- und die Automobilindustrie. „So unterschiedlich beide Branchen auch sind, beide haben sich in den vergangenen Jahren verändert und stellen ein nicht immer einfaches Marktumfeld dar“, sagt Dr. Andreas Seidl, geschäftsführender Gesellschafter der Human Solutions Gruppe. „Umso erfreulicher ist es für uns, dass wir weiter gewachsen sind. Das zeigt, dass unsere Produkte den Nerv der Zeit treffen und wir Lösungen bieten, in die es sich zu investieren lohnt.“

Reihenmessung in den USA und Kanada läuft an

Bekannt geworden ist das Unternehmen durch die Entwicklung von Bodyscannern, die sekundenschnell menschliche Körper vermessen. 2015 stellte Human Solutions ein neues Modell vor, den ersten eigenen Farbscanner. Regelmäßig fließen neue Daten in das Portal iSize ein, inzwischen sind Körpermaße von rund 100.000 Menschen aus neun Ländern verfügbar. „Oftmals sind Außenstehende davon überrascht, dass wir für die Bekleidungs- und die Fahrzeugindustrie arbeiten. Aber die genauen Körpermaße zu kennen, ist für diese beiden Branchen absolut ausschlaggebend. Rund um unser einzigartiges Know-how des menschlichen Körpers entwickeln wir technologische Lösungen für diese Branchen.“ Die nächste internationale Reihenmessung steht aktuell in den Startlöchern: Size NorthAmerica. Die amerikanische Niederlassung wird in den kommenden Monaten rund 17.000 Frauen, Männer und Kinder in den USA und Kanada vermessen.

Namhafte Kunden gewonnen

Im vergangenen Geschäftsjahr konnte Human Solutions mehrere namhafte Neukunden überzeugen, in der Fashionindustrie beispielsweise das italienische Modeunternehmen Benetton. Benetton arbeitet seit mehreren Monaten mit den Produkten Cad.Assyst und Automarker. Für das Modeunternehmen wurden eigens spezielle Zusatzfunktionalitäten programmiert und genauestens auf die Anforderungen von Benetton zugeschnitten. Im Bereich Mobility setzt seit 2015 zum Beispiel KTM das digitale Menschmodell RAMSIS für die Konstruktion seiner Motorräder ein. Außerdem arbeiten jetzt zwei chinesische Elektroautobauer sowie ein chinesisches Forschungsinstitut, das für den größten Landmaschinenhersteller des Landes tätig ist, mit RAMSIS.

Investition in Forschung und Entwicklung

Um als Technologieführer den Vorsprung vor den Wettbewerbern aufrecht zu erhalten, investiert Human Solutions intensiv in Forschung und Entwicklung. So laufen derzeit zehn Forschungsprojekte, an denen Human Solutions federführend beteiligt ist. Strategische Schwerpunkte liegen in den Bereichen Integration der Lösungen in bestehende IT-Landschaften und im Bereich 3D-Simulation. 

 

Diese Meldung zum download

 Pressekontakt

Eva Fröhlich
Tel.: +49 (0)631 343 593 73
presse@human-solutions.com