Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

Ergonomie-Software RAMSIS mit neuen Features: tecmath bringt RAMSIS 3.8 auf den Markt

Erweiterte Funktionen sowie eine vereinfachte Berechnung von Bewegungen zeichnen die neue Version aus

Kaiserslautern, 17. Juni 2002 – Seit Ende Mai steht mit RAMSIS 3.8 die neueste Version der erfolgreichen Ergonomie-Software zur Verfügung. Neu sind Haltungsmodelle für Beifahrer und Fondpassagiere in PKWs sowie für Piloten zur Auslegung von Flugzeug-Cockpits. Bei den neuen Funktionen zur Innenraumgestaltung liegen die Schwerpunkte auf der Analyse von Sitzen und Gurtsystemen. Der sogenannte Task Wizard (Aufgaben-Assistent) unterstützt den komplexen Prozess der Definition der Bewegungsaufgaben und erleichtert die Einführung kundenspezifischer Analysestandards. Verbesserte Geometriefunktionen sowie erweiterte Möglichkeiten, über eine API-Schnittstelle Zusatzfunktionen in das Programm integrieren zu können, vereinfachen darüber hinaus die Arbeit.

Weltweit setzen bereits über 70 Prozent aller Automobilhersteller das CAD-Werkzeug RAMSIS (Rechnerunterstütztes mathematisch-anthropologisches System zur Insassensimulation) der tecmath AG ein. „Wir haben zahlreiche Kundengespräche geführt, bevor wir die neuen Funktionen konzipiert haben“, so Dr. Hartmut Speyer, Leiter der RAMSIS- Entwicklungsabteilung.

„Für uns ist es heute selbstverständlich, dass sich die Auslegung einer Maschine an den Bedürfnissen der Menschen orientiert und nicht umgekehrt. Deshalb gehen wir auch bei der Weiterentwicklung von RAMSIS nicht vom technisch Machbaren aus, sondern richten uns danach, was unsere Anwender wirklich wünschen und benötigen.“

Die neuen Funktionen von RAMSIS 3.8 im Überblick:

·Erweiterte Geometriefunktionen zur Erzeugung (Punkte, Strecken, Linien, Flächen) bzw. Bearbeitung (Translatieren, Rotieren, Trimmen) von Objekten.

·Unterstützung bei der Definition von Bewegungsaufgaben durch einen Assistenten („Task Wizard“), der den Benutzer durch den Definitionsprozess führt.

·Erweiterte Funktionalität zum Motion Tracking: Vom Kunden importierte Daten zu Bewegungsvorgängen im und um das Fahrzeug können effizienter als bisher in entsprechende Bewegungen des RAMSIS-Menschmodells übertragen werden.

·Erweiterung des bestehenden SAE-Moduls: Es bietet den Anwendern auf Knopfdruck Funktionen, um sicherzustellen, dass der Fahrzeugentwurf mit wichtigen SAE-Normen (SAE: Society of Automotive Engineers) im Einklang steht.

·Sicherheitsgurte: Erweiterte Gurtberechnung unter voller Berücksichtigung der Verankerungsgeometrie und ?kinematik sowie neues Modul eBTD (electronic beltfit test device) zur Qualitätsbeurteilung der Gurtauslegung unter Sicherheitsaspekten.

·Fertigstellung des Projektes „RAMSIS sitzt“: Modellierung und Simulation der Rückwirkung eines Sitzes auf die Körperhaltung.

·Erweiterung der Integrationsschnittstelle (API) auf Basis des tcl/tk-Standards. Anwender können jetzt sehr einfach eine Benutzeroberfläche zu selbst implementierten Funktionen erstellen.

Außerdem stehen mit der Version RAMSIS 3.8 zwei neue Haltungsmodelle in separater Lizenzierung zur Verfügung: Das Piloten-Modell ist für die Auslegung von Flugzeug-Cockpits konzipiert, während das Beifahrer-Modell die Simulation von Beifahrer und Fondpassagieren in Kraftfahrzeugen gestattet. Hiermit werden erneut zusätzliche Anwendungsfelder für RAMSIS erschlossen.

Die tecmath AG

Die 1986 gegründete tecmath AG ist heute ein weltweit agierendes Software- und Systemhaus mit rund 145 Mitarbeitern an den Standorten Kaiserslautern/Deutschland und Detroit/USA. Die tecmath AG forscht und entwickelt unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten und setzt die Ergebnisse konkret in praxisorientierte Hard- und Software um. Zu den Kunden der beiden Unternehmensbereiche tecmath Human Solutions und tecmath Content Management Systems zählen namhafte Konzerne wie Daimler-Chrysler, BMW, Volkswagen, Airbus Industries sowie die Deutsche Bundeswehr, die Hohensteiner Institute oder C & A Hamburg.

tecmath Human Solutions

tecmath Human Solutions bietet Lösungen zur elektronischen Erfassung und Simulation des Menschen: Weltweit setzen über 70 Prozent aller Automobilhersteller das von tecmath entwickelte Menschmodell RAMSIS zur ergonomischen Berechnung von Bewegungsabläufen ein.

Mit MtM-Shop steht die weltweit erste Komplettlösung für eine hochwertige Herren- und Damenmaßkonfektion zur Verfügung – vom automatischen Maßnehmen über die Schnittkonstruktion bis hin zum Cutter. Grundlage dieser kundenindividuellen Massenproduktion ist der 3D-Bodyscanner, bei dem Menschen mittels eines Lasers berührungsfrei vermessen werden.

Für Kunden aus Unternehmen der Bekleidungsindustrie sowie an statistischen Erhebungen interessierte öffentliche Auftraggeber bietet tecmath Human Solutions weitere Lösungen an.

Pressekontakt:

tecmath AG

Human Solutions Division

Alexandra Jäger

Europaallee 10

67657 Kaiserslautern

Tel. 49 (0)631-303-5616

Fax. 49 (0)631-303-5700

E-mail: jaeger@hs.tecmath.com

www.tecmath.com

Maisberger & Partner

Pamela Sterff

Kirchenstraße 17c-d

81675 München

Tel. 49 (0)89-41 95 99-18

Fax. 49 (0)89-41 95 99-9818

E-mail: sterff@maisberger.com

www.maisberger.com



 Pressekontakt

Eva Fröhlich
Tel.: +49 (0)631 343 593 73
presse@human-solutions.com