Home  |   Sprachen:   DE   EN   IT   TR  |   Kontakt
Home |  DE   EN   IT   TR  |   Kontakt |  Fashion & Interiors >
HS Group Logo
Slide

3D-Simulation bei der Arbeit

 

Passformkontrolle: Ideal passt nicht

Korrekte, repräsentative Körpermaße und –formen, die Darstellung des 2D-Originalschnitts und das entsprechende Materialverhalten sind die Voraussetzung, um die Passform in 3D effektiv zu kontrollieren und physische Arbeitsschritte durch digitale Workflows zu ersetzen. Mit Vidya geht das.

 

Passformoptimierung: Das passt heute

Büsten mit realer Passform sind ein guter Einstieg. Vor allem wenn es in der physischen Welt, im CAD und 3D Schneiderbüsten mit den gleichen Körpermaßen und -formen gibt. So können Sie Ihre Grundschnitte an den „Kundenkörper“ von heute anpassen oder ganz generell auf die neuen Maße und Konfektionsgrößen setzen. Die Daten aus Vidya stammen aus der weltweit größten repräsentativen Datenbank für Körpermaße.

 

Variantenprüfung: So viele Muster Sie wollen

Farbe (Overlay-Colors), Stoffe (Textur/Dehnbarkeit/Faltenwurf) und Aufdrucke lassen sich mit Vidya schnell ändern, für alle Größen darstellen und überprüfen. Ein enormer Qualitätsgewinn, der sich außerhalb des Computers gar nicht umsetzen lässt. 

 

Stoffauswahl: Schneller Überblick über die Wirkung von Farben, Muster und Texturen

Ganz ohne Scanatar und Büste kommt Vidya beim Stoffeinkauf aus. Sie können die angebotenen Stoffe an verschiedenen (alten) Modellen testen und sich so Klarheit über Wirkung und Stofffall verschaffen und mit Automarker/Autocost können Sie zudem den benötigen Stoffbedarf optimal einschätzen.

 

Collaboration: Eine Simulation sagt mehr

CAD-Schnitt und Zeichnung fehlt die Form und damit die Passform-Philosophie Ihrer Marke? Mit 3D ändern sie das und müssen nicht immer bis zum fertigen Muster mit der Abstimmung warten.

 

Produktion: Weltweit klar kommunizieren

Auch Ihr Übersee-Partner in der Produktion ist dankbar für eine klare Aussage dazu, wie ein Modell sitzen soll. Die Abstimmung geht schneller und beim physischen Muster erleben Sie weniger Überraschungen. Vor allem wenn Sie noch mit Büsten in der gleichen Passform arbeiten.

 

Marketing/Sales: Ab in den Katalog

Das Warten auf Muster und Fotografien können Sie sich für viele Modelle sparen. Ihre Außendienst-Mitarbeiter kommen gut mit einem Laptop zurecht und können so viel mehr Varianten zeigen als bisher - das Gleiche gilt für Prospekte und eShops.