Newsletter abonnieren

Sie interessieren Sich für?

Kundenbereich

RAMSIS – Der digitale Testfahrer der deutschen Automobilindustrie ist seit 30 Jahren im Einsatz

10.09.2018

Die Fahrzeugindustrie hat anderen Branchen etwas Wichtiges voraus: Ein Auto passt fast jedem und lässt sich mit wenigen Handgriffen optimal auf die Bedürfnisse des Fahrers und der weiteren Insassen anpassen. Dafür sorgt seit 30 Jahren das digitale Menschmodell RAMSIS von Human Solutions.

Die Top30-Unternehmen der internationalen Fahrzeugindustrie setzen das digitale Menschmodell RAMSIS von Human Solutions für die Innenraumauslegung ihrer Fahrzeuge ein. In fast jedem Auto, aber auch in Lastkraftwagen, Flugzeugen, Baumaschinen, sogar in Ubooten, hat RAMSIS schon Platz genommen und sorgt dort für Sicherheit und Komfort. In einem hart umkämpften Markt entscheidet die ergonomische Qualität auch über den wirtschaftlichen Erfolg eines Fahrzeugs.

Anspruch: Den Menschen realistisch wiedergeben

In diesem Jahr wird RAMSIS 30 Jahre alt – das digitale Menschmodell hat viele Väter. Denn die deutsche Automobilindustrie war sich in den 1980er-Jahren herstellerübergreifend einig, dass es notwendig sei, den Menschen in eine frühe Phase der Fahrzeugentwicklung einzubinden. Auslöser war zum einen die wachsende Konkurrenz aus Japan. Zum anderen stimmten die Autobauer darüber ein, dass man effizienter produzieren müsse, um der internationalen Vorreiterrolle gerecht zu werden. „Zu dieser Zeit startete die Virtualisierung der Produktentwicklung, also die überwiegende Konstruktion eines Fahrzeuges am Computer“, erklärt Dr. Andreas Seidl, damals Elektrotechnik- und Kybernetik-Student an der TU München und heute geschäftsführender Gesellschafter der Human Solutions GmbH, die RAMSIS entwickelt und vertreibt. „Schnell war klar, dass man dafür eine Möglichkeit schaffen musste, den Menschen korrekt wiederzugeben. Und zwar keinen Idealkörper, sondern reale Menschen. Maße allein genügten nicht, sondern auch Haltung und Bewegung mussten Berücksichtigung finden.“

Gemeinsame Ergonomieforschung in der Autoindustrie

Bis heute wird RAMSIS von einem gemeinsamen Lenkungskreis der deutschen Automobilindustrie weiterentwickelt – Vertreter von Adient, Audi, BMW, Daimler, Ford, Opel, Porsche und Volkswagen gehören dem Lenkungskreis an und definieren die Anforderungen der Industrie. Ein wissenschaftlicher Beirat überwacht die fachliche Qualität, Human Solutions ist für die Entwicklung und den Vertrieb der Software verantwortlich und betreibt Forschung rund um das Thema Ergonomie im Fahrzeug.

Spürbare Veränderungen am Fahrzeug bewirkt

RAMSIS hat die Automobilauslegung in den vergangenen 30 Jahren spürbar verändert. Früher konnte man das Lenkrad, wenn überhaupt, nur nach oben oder unten verschieben. Sehr große oder sehr kleine Personen müssen es für eine angenehme Haltung aber auch nach vorne oder hinten schieben können, um eine angenehmen Haltung zu haben. Auch die Dachhöhe wurde im Laufe der vergangenen Jahre durch RAMSIS beeinflusst, da durch höhere Dächer die Sicht für große Menschen optimiert werden konnte, wodurch gleichzeitig eine gekrümmte Haltung vermieden wird. Großen Einfluss hatte RAMSIS auch auf das Thema Gurt – physische Tests sind in diesem Bereich heute kaum noch notwendig. Die digitale Gurtsimulation ist so gut, dass sie die Sicherheit im Fahrzeug deutlich erhöht hat.

Human Solutions forscht zum autonomen Fahren

Fortlaufend wird RAMSIS weiterentwickelt und an die sich verändernden Bedürfnisse der Fahrzeugindustrie angepasst. So startete Human Solutions zum 1. Juli 2018 das Forschungsprojekt INSAA, das sich mit der Rolle des Fahrers in automatisierten Fahrzeugen befasst. Human Solutions will mit RAMSIS dazu beitragen, den Innenraum von Fahrzeugen sicher und komfortabel auf die neuen Anforderungen anzupassen.

Mehr über das Forschungsprojekt INSAA: Finden Sie hier

KomfortZone02

Das Magazin für Ergonomie in der Fahrzeugindustrie

  • Anders fahren
    Ergonomie im Auto von morgen
  • Neu, neu, neu
    Normenkontrolle, RAMSIS in NX, aktuelle Forschung
  • Komfort unter Wasser
    Innenraumauslegung im Uboot
  • China kommt
    Ergonomiesimulation im größten Wachstumsmarkt
  • Ergonomie am Start
    Size NorthAmerica vermisst 17.000 Menschen

 Jetzt bestellen

 Online lesen

EuroTestpreis 2013

Für Sichtvalidierungssoftware ISO 5006

Weitere Informationen